Strompreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

billiger Strom

billiger Strom (3)Es ist einer der größten Vorteile, günstigen Strom zu beziehen, wenn man sich selbst ein kleines Vermögen ansparen will. Der günstige Strom hilft dabei, jeden Monat einige Ersparnisse sichern zu können, ohne dass diese wieder von den Stromkonzernen aufgefressen werden. Insofern handelt es sich dabei um eine wirklich ideale Möglichkeit, um mehr aus dem vorhandenen Einkommen herauszuholen. Viele Menschen sind dabei allerdings der Meinung, dass der Aufwand, welcher dafür betrieben werden muss, sich nicht lohnen würde. Doch dank des Internets gibt es nun so viele verschiedene Möglichkeiten, welche sich allesamt in relativ kurzer Zeit verwirklichen lassen. Billiger Strom wächst natürlich nicht auf Bäumen, und es ist eine gewisse Auswahl an verschiedenen Anbietern erforderlich, um die passenden Schlüsse auch ziehen zu können. Doch alles in allem ist die Beschaffung dieses Vorteils kein Hexenwerk, und kann sogar von einem absoluten Laien ohne jegliche Probleme bewerkstelligt werden.

Den billigsten Stromanbieter finden

Dafür ist es am besten, eine der verschiedenen Stromvergleichsseiten aus dem Internet zu nutzen. Diese liefern nicht nur den passenden Zugang zu den besten Angeboten, sondern sind zudem noch vollkommen kostenlos. Dies liegt in erster Linie daran, dass sich diese Seiten nicht über Gebühren der Nutzer finanzieren, sondern nur über die Werbeeinnahmen, welche dabei über die Seite selbst generiert werden können.
Die Stromkonzerne selbst sind dabei natürlich nicht beteiligt, sodass es dennoch bei einem unabhängigen und repräsentativen Urteil bleibt. Hat sich der Kunde nun auf die entsprechende Seite begeben, so kann er hier seinen aktuellen Wohnort angeben. Viele wundern sich dabei besonders darüber, dass diese Angabe überhaupt erforderlich ist.
Doch dies liegt ganz einfach daran, dass nicht in allen Flecken Deutschlands die gleichen Anbieter auf dem Markt zur Verfügung stehen. Ist diese Angabe gemacht, kann der Preisvergleich gestartet werden, und der Billigstrom wird innerhalb von nur wenigen Sekunden gesucht. Die Billigstromanbieter decken dabei ein sehr weites Feld ab, und so stehen die Chancen sehr sehr gut, dass jeder hier ein entsprechendes Angebot vorfindet. Hat der Rechner seine Arbeit nun soweit erledigt, erscheint auf dem Bildschirm eine Liste, auf der die besten und beliebtesten Angebote direkt zu finden sind. billiger Strom (1)Da diese in vielen Fällen bereits mit aufsteigenden Preisen gelistet sind, stellt es eigentlich keine besondere Schwierigkeit dar, direkt an das gewünschte Angebot zu gelangen.

Wie setzen sich die Preise zusammen?

Die Preise beziehen sich dabei hauptsächlich auf die Angabe des Tarifs, welcher sich wiederum stets auf eine Kilowattstunde bezieht. Dies hat zur Folge, dass die Preise auf den ersten Blick relativ klein erscheinen. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern betragen oft nur wenige Cent, und dennoch ist es ein wirklich ungeheures Potenzial, welches gerade in finanzieller Hinsicht hinter dem Wechsel steckt.

Ein kleines Rechenbeispiel

Um das Potenzial ganz begreifen zu können, kann es helfen, sich ein kleines Rechenbeispiel anzuschauen. Dies bezieht sich auf eine normale Durchschnittsfamilie, mit vier Personen im Haushalt. Selbst wenn diese Familie ein ganzes Jahr lang versucht sehr sparsam mit dem Strom umzugehen, verbraucht sie im Jahr ungefähr 4000 Kilowattstunden. Diese Menge kann sich noch locker erhöhen, wenn beispielsweise auch das warme Wasser mithilfe vom Strom erhitzt wird. Wenn nun eine Möglichkeit zur Verfügung stehen würde, die Kilowattstunde nur 4,5 Cent günstiger zu beziehen, so beträgt die Ersparnis in einem Jahr stolze 180 Euro. Dies ist wirklich eine Menge Geld, welche nicht vernachlässigt werden sollte.
Wer in dieses Thema also nur wenige Stunden investiert, der kann diese stolze Summe sparen, und zwar nicht nur einmal, sondern jedes Jahr aufs Neue. Der Aufwand, welcher dabei bezüglich des Vertrags aufkommt, hält sich in Grenzen. Dies liegt ganz einfach daran, dass der neue Anbieter wirklich alles daran setzt, um neue Kunden so schnell wie nur möglich auf seine Seite zu holen.billiger Strom (2) Daher können die entsprechenden Formulare direkt von der Seite des Anbieters bezogen werden, und das sogar noch in den meisten Fällen völlig kostenlos.
Doch noch ein weiterer finanzieller Vorteil kann noch ausgenutzt werden, wenn billiger Strom gesucht wird. Dieser offenbart sich in den Bonuszahlungen, welche der neue Anbieter seinen Kunden in sehr vielen Fällen anbietet, um ihnen noch einen zusätzlichen Anreiz für den Wechsel zu schaffen. Billigstrom ist also nicht nur tariflich besonders preiswert, sondern kann gerade auch durch diese Zahlungen noch weiter an Attraktivität gewinnen.
Dies liegt auch unter anderem daran, dass diese in vielen Fällen mehrere hundert Euro oder sogar noch mehr ausmachen, und somit ein wichtiger Bestandteil bei der finanziellen Betrachtung sind. Wird zudem noch eine eher kurze Vertragslaufzeit gewählt, so kann dieser Vorteil sogar nur wenige Monate später ein zweites Mal voll ausgenutzt werden.
Es gibt also viele Möglichkeiten, den persönlichen Billigstromanbieter zu finden. Doch lohnen tut es sich alle mal, besonders da der Aufwand und der dadurch zu erreichende Nutzen in einem super Verhältnis stehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Stimmen, 4,12 von 5)
Loading...